Veranstaltungen
Die Macht der Vorurteile: wie können Schule und Arbeitsmarkt der Zukunft aussehen?
11 Nov
11. Nov. 2021 | 17:00 - 18:00
Podiumsdiskussion mit Q&A Session | Online

Die Macht der Vorurteile: wie können Schule und Arbeitsmarkt der Zukunft aussehen?

Die Session stellt Ergebnisse des Projektes "Die Macht der Vorurteile" vor (https://www.ish.uni-hannover.de/de/forschung/methoden-der-empirischen-sozialforschung/forschungsprojekte/die-macht-der-vorurteile/ ) (gefördert von MWK) und stellt diese zur Diskussion mit dem Publikum. Zum einen werden wissenschaftliche und alltägliche Zeitungsdiskurse präsentiert, die unconscious bias in Schule und bei der Berufs-/Studienfachwahl thematisieren. Zum anderen werden Handlungsempfehlungen zwecks Reduktion der Vorurteile erörtert sowie Perspektivenwechsel in Bezug auf gesellschaftliche Vorurteile angeboten.

Im Anschluss besteht für die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen an die Diskussionsteilnehmer*innen zu richten. Durch die Diskussion auf dem Podium werden die Teilnehmenden für unbewusste Vorurteile sensibilisiert. Idealerweise wird eine Reflexion angeregt: die Teilnehmenden setzen sich über die Veranstaltung hinaus mit dem Thema auseinander und tragen das Thema in ihre Lebenskontexte hinein. Dadurch wird das (unbewusste) Schubladendenken verringert unddie Chancengleichheit gefördert. Die Veranstaltung wird moderiert; die Referent*innen sind Personen aus der Wissenschaft und der Praxis.

Referent/Referentin

Dr. Irina Gewinner, Carmen Hentschel (Moderation) + weitere Teilnehmende im Podium (tba)

Veranstalter

Institut für Soziologie

Termin

11. Nov. 2021
17:00 - 18:00

Weblink